00
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen
  • Norge Fishing Club - Guiding Touren mit deutscher Betreuung in Norwegen

Die richtige Pilkrute

Die Wahl der richtigen Route ist gar nicht so einfach. Wenn man aber die entscheidenden Punkte beachtet findet man schnell die richtige Route für den eigenen Angelerfolg. Wir verraten, worauf es wirklich ankommt.

 

 

Länge (30-50 lbs Pilkruten &  50-80 lbs Naturköderruten)

 

Bei der Wahl der Länge seiner Pilkrute sollte man das Hebelgesetz beachten: Je länger die Rute, desto schwerer das Pilken mit ihr. Im Umkehrschluss bedeutet dies, je kürzer die Rute, desto leichter das Pilken.

 

Bei  modernen Jigruten fischt man mittlerweile Längen von nur noch 1,6 Meter. Unsere Tests haben gezeigt, dass eine Rutenlänge von 1,90 m die optimale Länge für das Fischen in Norwegen ist.  Ruten mit 2,1 bis 2,4 m Länge sind im Handling um einiges schwerer da sie zum einen kopflastiger sind und sich zum anderen das Hebelgesetz nachteilig auswirkt.

 

Sie sollten bei der Wahl Ihrer Ruten und ihrer Länge immer bedenken: je verführerischer und verspielter sie den Köder über lange Zeit führen können, umso erfolgreicher werden sie fischen.

 

Gewicht

Da sie nicht wie beim Big Game-Angeln die Rute nur zum Drillen in die Hand nehmen, sondern sie Ihre Rute die ganze Zeit in der Hand halten, ist das Gewicht der Rute ganz entscheidend darüber, wie lange ihre Muskelkraft ausreicht um den Köder das benötigte Spiel zu verleihen. Achten sie also darauf, dass Ihre Rute möglichst leicht ist. Die Pilkruten von Norgetackle haben ein Gewicht von gerade einmal 350g gegenüber den handelsüblichen Ruten mit 450-700 g.

 

Rollenhalterung

Bei der Wahl der richten Rollenhalterung sollten sie bedenken, dass speziell für das Fischen in Norwegen, eine Rollenhalterungen aus Metall nicht optimal ist. Da in Norwegen und Island oft kältere Temperaturen herrschen und sie ihre Hand die ganze Zeit an der Rollenhalterung haben, werden sie feststellen, wie schnell diese an dem Metall auskühlt. Nutzen sie also besser einen Rollenhalter aus Kunststoff. Vorteilhaft ist außerdem, dass er das Gewicht ihrer Rute um gut 150g senkt. Um Ihre Rute besser zu handeln und einen sicheren Halt zu haben, empfehle ich weiterhin einen Triggergriff. Sie werden feststellen, dass das Fischen mit einem Triggergriff wesentlich angenehmer ist als mit einem normalen Rollenhalter.

 

Bei unserer Norgetackle-Pilkruten-Kollektion verwenden wir  einen neuartigen Triggergriff. Da er aus starkem Kunststoff hergestellt wurde, eignet er sich optimal zum Anbringen auch von größeren Multi- und Elektrorollen.

 

Ringe

Wichtig ist es darauf zu achten, dass der erste Ring nach der Rolle möglichst 4 cm Abstand vom Rutenblank hat. Dies ist wichtig, da er die ablaufende Schnur soweit wegführen sollte, dass man beim Pilken oder Drillen problemlos den Rutengriff mit behandschuhten Händen greifen kann, ohne dass die Schnur am Handrücken schleift. Wäre das der Fall, würde Ihre Schnur viel schneller verschleißen und Schwachstellen bekommen.

Weiterhin sollten sie darauf achten, dass die Rute so viele Ringe aufweist, dass wenn die Rute bis aufs Maximale belastet ist, die Schnur nicht auf der Rute schleift.

Ebenso sollten sie darauf acht geben, dass die Rute mit Zweisteg-Ringen bestückt ist. Einsteg-Ringe sind eher ungeeignet, da sie beim Umkippen und Anstoßen, wie es auf einem Boot schnell der Fall ist, leicht verbiegen und beim zurückbiegen brechen können.

Der Spitzenring auf einer 30 bis 50 lbs Pilkrute sollte ein normaler, aber sehr stabiler Spitzenring mit dickwulstiger Siceinlage sein. Bei einer Naturköderrute sollten sie auf einen qualitativ hochwertigen Rollerendring Wert legen, da durch das schnelle Einholen mit Elektrorollen und Gewichten bis zu  1,2 kg die Lebensdauer der Schnur so wesentlich verlänger wird. Am besten geeignet ist ein Rollerendring mit einer seitlichen Wulst, welcher die Schnurr auf dem Rollerring fixiert. Für eine Pilkrute ist ein solcher Rollerendring jedoch nicht geeignet, da sich die Schnur beim Pilken oft in der Rolle verfängt.

 

Griff

Am besten geeignet ist ein dreieckiger Griff. Diesen kann man auch mit kalten Händen sehr gut fassen. Beim Einkurbeln ist die Rute so optimal fixiert.

 

Teilung

Die größte Stabilität erhält man bei einer ungeteilten Rute. Da dies aber aus Transportgründen unmöglich ist, empfiehlt es sich, darauf zu achten die höchstmögliche Stabilität zu erzielen. Diese erreicht man, wenn der Blank in das Griffstück gesteckt wird.  Moderne Jigruten, welche bis zu 20kg drag leisten, erhält man ausschließlich mit dieser Verbindung. Bedenken sie beim Kauf ihrer Rute, dass je weiter sie in der Mitte geteilt ist, desto weniger belastbar ist sie. Nicht zu empfehlen ist ebenso eine Schraubverbindung im Griffteil, denn beim Drillen mussten wir mehrmals feststellen, das sich die Verbindung löst.

Alle Punkte die sie hier gelesen haben, haben wir in unserer Norgetackle-Kollektion einfließen lassen um das optimalste Zubehör für die Fischerei in kalten Gewässern zu produzieren. Nutzen sie unser Know-How und unsere langjährige Erfahrung und machen sie's gleich richtig.